About

Über den Mich...

Mein Name ist René Weiß. Geboren wurde ich 1967 in Rodewisch im Vogtland. Nach meinem Studium hat es mich jetzt ins nördliche Bayern (Oberfranken) verschlagen. Hier hab ich auch den zweiten Teil vom Dreamteam gefunden!

in

Kurz-Biographie

Hier beschränke ich wirklich nur auf einige wichtige Eckdaten - erste Zähne etc. werden nicht erwähnt...

  • 1967 - Initialisierung
  • 1974 - Schillerschule Rodewisch/V. - 1. Input + Basis-Routinen
  • 1984 - EOS Geschwister Scholl Auerbach/V.- 2. Input + erweiterte Routinen
  • 1986 - Bewaffneter Versorger in Cottbus - bei die Flieger
  • 1989 - Studium im Osten an der TU Dresden - 3. Input + höhere Routinen
  • 1990 - Studium im Westen an der TU Dresden
  • 1995 - Verkauf/Vertrieb/Consulting ComputerZeugs
  • seit 1998 - administrator from hell - siehe oben - ho ho ho
  • 2000 - Bärbelchen übern Weg gelaufen worden - Danke: Christina und Sabine!
  • 2007 - geheiratet geworden - siehe hier
waage

BTW: Ich glaub zwar nicht daran, aber nebenbei sei trotzdem erwähnt: ich bin Sternzeichen Waage - also seeeehr ausgeglichen.
Mein Multi-Level-Ignore-Mode (MLIM) ist berüchtigt, weil nach oben offen... Übersetzt heißt das, ich kann besser nerven als Ihr ignorieren und besser ignorieren als Ihr nerven!

in

Beruf

Nach dem Studium bin ich in der BRANCHE geblieben. Ich arbeite in der IT-Abteilung eines großen Mittelständlers und verhunepieple professionell folgende Bereiche:

  • MS-Outlook
  • Messenging am PC
  • Videoconferencing
  • Handys, Smartphones
  • ein bisschen unser CMS

... und was noch so nebenbei anfällt.

Früher hatten wir noch eine vernünftige Struktur. Was ich (der DU) hingerichtet habe, hat der Bauer (der ICH) wieder gebaut - und umgekehrt).

Dann ist Die SIE an die Stelle vom ICH getreten. Die aktuelle Befehlskette war also: Die SIE (Hauptverbumfiedelung) und der ICH (Vertretungsverbumfiedelung). Der DU übernimmt den Support für die SIE und den ICH. Ach ja, und WIR haben natürlich nix gemacht. Dafür macht der ER alles kaputt. Ich weiß, das klingt komplex. Das ist es auch. Aber dazu haben wir ja studiert. PS: Zusammen waren wir die FunGroup...

Leider ist das heute nicht mehr so einfach, da sich durch diverse Abhängigkeiten organisatorischer Natur die Verbumfiedlichkeiten etwas verschoben haben...

in

In

  • mein Bärbelchen
  • selbiges ärgern
  • laaange schlafen - mindestens 2stellig
  • Urlaub bei Bob in Sarasota, FL
  • Urlaub bei Sandals - siehe hier...
  • abtauchen (aber nur, wo's warm und bunt ist) - siehe hier...
  • meine Alfas (147, 156 SW)
  • meinen aktuellen CX-7
  • Eis (muß weg - ich opfer mich halt...)
  • abhängen
  • arbeiten gehen (ich weiß, ich hab ne Macke)
out

Out

  • früh aufstehen (einstellig)
  • Urlaub bei Lynda in Toronto - die is nämlich bleed!
  • Gartenarbeit
  • Hausarbeit = am und im selbigen (im Sinne eines guten bilateralen Verhältnisses muß das leider hin und wieder sein)
  • Bärbel-Zeit: "Ach komm, das dauert nur eine halbe Stunde" means 2 (zwei) Stunden Streß!
  • Raubkopierer-Werbung im Kino und auf gekauften DVSs - WEIL ICH SCHON DAFÜR SCHON BEZAHLT HABE, IHR SCHNARCHNASEN!!!
  • die GEZ - und zwar allumfassend: Werbung, Methoden, Prinzipien, Schriftverkehr etc.
  • Schnarcher/Schilderfahrer

"F" wie Verschiedenes

Generell muß ich sagen: 10einhalb Stunden für die Arbeit zu veranschlagen, ist eigentlich nicht tragbar! In Ermangelung einer monitären Alternativquelle muß das allerdings leider sein... OK, wenigstens machts Spaß - überwiegend.

In letzter Konsequenz bedeutet das aber auch, daß nur noch 6 Stunden für irgendwelche Außer-Regenerationsphasen-Aktivitäten übrigbleiben. Eindeutig zu wenig! Also: Prioritäten setzen... Als da wären:

  • Lesen, Hören, Gucken - Empfehlungen aus den Bereichen gibts hier.
  • die vorliegenden Seiten verhunepiepeln - Zitat: "...sitzt Du schon wieder vor der blöden Kiste..."
  • (Warm-)Tauchen - Details & Berichte: hier

Welche Raum-Zeit-Anomalien mir sonst so den lieben langen Tag auffallen, könnt Ihr kommentiert auf Google + finden. Schließlich ist eine Seite aus der BRANCHE ohne das Web2.0-Mitmachdingens mittlerweile sowas von hinterm Mond - sagt man. Ach ja, bestes Beispiel für meinen geringfügig vom Standard abweichenden Humor: Die Organisation zur Übernahme der Weltherrschaft Das Center of Evil (Zentrum des Bösen) - Außenstelle Deutschland, deren CEO ich bin. An dieser Stelle noch ein Gruß an den CDO/CIO/CXO des Centers: Jorge "Markus" Bauer.

BRANCHEn Seiten

Mail an René

"Hallo René, mein Name ist. Meine eMail-Adresse lautet. Deine Seiten sind einsame Spitze - wirklich professionell! Du bist ein begnadeter Webworker! Außerdem möchte ich Dir noch folgendes sagen: